Persönlicher Visions-Retreat im Schloss Eschelberg

Wir laden zu einem persönlichen Visions-Retreat in die GAIA-Akademie ins Schloss Eschelberg! Hier erleben Sie Stille. Und sich selber. Und rundum ein Schloss. Ein privater Aschram. Turmfalken kreisen, der Eschelbach rauscht. Zeit und Raum für Nachdenken, Reflexion, Loslassen, Klar werden. Für Führungskräfte und andere Individualist*innen. Infos und Anmeldung bei Harald Koisser und hk  @ schloss-eschelberg.at

Aus unserem aktuellen Angebot:
„Sie genießen die einzigartige Qualität der Stille und finden Zeit für neue Visionen, Schreiben, Klärung. Ein Retreat zum Sich-Selbst-Wiederfinden und neu Kennenlernen. Ihre elektronischen Geräte machen Pause. Einmal pro Tag gibt es eine Befindlichkeits-Besprechung mit den Gastgebern. Das Abendessen wird gemeinsam eingenommen. Ihr Zimmer ist ökologisch udn pur ausgestattet.“

Arrangement:
3 Nächte/biologische vegetarische oder vegane Vollverpflegung/Frühstück und Mittagessen zur eigenen freien Entnahme, gemeinsames Abendessen. Pauschale: 500  Euro/Person. (Angebot gilt als Kennenlernangebot und gilt bis Ende Nov. 2017)

Ein Retreat im Schloss ist viel mehr als nur selbstgewählte Auszeit, denn wir verbinden die Kraft des Ortes mit achtsamer Unterstützung, Begleitung und zielgerichteten Impulsen.

Warum ist Schloss Eschelberg ganz besonders gut für einen Retreat geeignet?

Schloss Eschelberg ist ein Kraftort. Immer schon gewesen und durch uns als Hüter*in wieder aktiviert. Wir messen mit der Rute bzw. Pendel das energetische Feld zb. unterm Kastanienbaum mit bis zu 18.000 Boviseinheiten! Das ist ungefähr soviel wie die Kathedrale von Chartres misst.

Besonders unterstützend ist die Natur mit ihrem Gestein GRANIT. Granitlandschaften enthalten Kristall, also Quarz oder Silizium. Der Aufenthalt an Orten mit hohem Kristall- und Siliziumkonzentration verstärken alle Dinge, die einer Klärung bedürfen. Diese Orte wirken wie hübsche Plätze, lassen allerdings „eine Bombe“ platzen unter all den Tehmen, die aus Bequemlichkeit unter den Teppich gekehrt wurden. Granit unterstützt in die Tiefe zu kommen und hilft den tiefliegenden Themen an die Oberfläche – zum Erkennen, lösen und heilwerden. Jeder Retreatgast kann das bei uns erleben! Und jede Klausur ist hier genau am richtigen Ort!

Dadurch hat dieser Ort Schloss Eschelberg auch eine große Klarheit und Leichtigkeit, das wunderbar unterstützend ist für Feste und Feiern aller Art. Die Hochzeitsfest hier, Green Events und das Tangotanz-Angebot unseres Nachbarn jeden 2. Freitag ist ein Insidertipp und äußerst beliebt! Hier geht eben AUCH alles leicht und fröhlich.

Erdmagnetfeld und telepathische Fähigkeiten

In den Räumen des Hauptschlosses befinden wir uns, abgeschirmt durch die dicken Granitmauern, in einem erdmagnetschwachen Energiefeld. Was bedeutet das? Hier ein Auszug aus einer hochinteressanten Studie:

„Wenn das magnetische Feld abgesenkt wird, sehen wir eine gesteigerte Fähigkeit die Reserven und die Kapazität des menschlichen Gehirns zu nutzen, und das ist gut. Unter Ausschluss (Abschirmung) von äußeren elektromagnetischen Feldern haben wir einen Zugriff auf ein Energiefeld, dass unserer Realität unterlegt ist, das, sobald eine Person diesen Zustand einmal erreicht hat, sein Bewusstsein so ausgedehnt bleibt. Probanden, die unter dem Einfluss des abgeschirmten Erdmagnetfeldes standen, wiesen folgende Eigenschaften auf: signifikante Steigerung der intellektuellen Fähigkeiten, höhere Inspirationen (kreative Fähigkeiten), sowie Steigerung der telepathischen Fähigkeiten. Diese Eigenschaften sind in der Genexpression der Genmarker B1 und D4 nachweisbar.“
Dr. Alexander V. Trofimov, MD, ist der Generaldirektor des »International Scientific Research Institute for Cosmic Anthropo-Ecology«

„Wir glauben, dass dies der Mechanismus ist, durch den das kosmische menschliche Bewusstsein derzeit geöffnet wird: durch das abnehmende elektromagnetische Feld.“
Hier der Link zum Artikel.

Diese Aussage von Professor. Trofimov weist uns darauf hin, dass wir auf unser körpereigenes Magnetfeld zurückgreifen werden, da sich das Erdmagnetfeld ständig weiter abschwächt und auf den vollständigen Ausfall zusteuert.
„Da unser biologisches Herz bekanntlich das stärkste Magnetfeld erzeugt (unser Gehirn generiert wesentlich schwächere Magnetfelder) könnte dies unter anderem bedeuten, dass die Gefühle unseres Herzens die Oberhand erhalten.“
Zitat aus  „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“ („Die Auswirkungen des Erdmagnetfeld-Schwundes auf uns Menschen“).

„Auf dem Weg zur vollständigen Souveränität sind diese Ruhepausen absolut erforderlich. Nur in diesen Zuständen können wir die Position unseres Selbst einnehmen. Und somit selber Wahrnehmen, welche weiteren Schritte für uns von hilfreicher Bedeutung sind.Indem wir der Stimme unseres Herzens folgen, und uns dabei von unserem Verstand nur beraten, anstatt uns von ihm dominieren zu lassen, befinden wir uns bereits auf dem besten Weg zur Souveränität.“
Dieter Broers

Auch Harald Koisser schrieb dazu in „Die Wirtschaft“ den humorvollen Blog: Ein Hoch auf das Funkloch!

Wir freuen uns auf Ihren/deinen Besuch im Schloss Eschelberg und der GAIA-Akademie!

Mehr Infos gerne unter gaia @ gaia-akademie.com;

Schreibe einen Kommentar