Alles fühlt – ein GAIA Buchtipp

Alles fühlt – Mensch, Natur und die Revolution der Lebenswissenschaften, so heißt das in der 2. Auflage erschienene Buch des Biologen Andreas Weber.
Es fasziniert mich auf mehreren Ebenen. Zum einen ist es für mich als Nicht-Wissenschaftlerin verständlich und freudvoll lesbar. Andreas Weber wechselt zwischen poetischer und streng sachlicher Sprache, was ich als Wonne empfinde. Zum anderen beglückt mich der Inhalt: er beschreibt seine Sicht der „schöpferischen Ökologie“, die sich im Lebenswissenschaftlichen Umfeld wie die Quantenphysik zur „normalen“ Physik verhält. Tiefes Verstehen und berührende Erkenntnisse über das Verhaltungen und die Entwicklungen alles Lebendigen tun sich auf.
Zwei Zitate:
„Die Naturentwicklung folgt mehr der schöpferischen Wildheit als den Prinzipien von Sparsamkeit und Effizienz.“
„Natur, Lebendigkeit und Schönheit gehören untrennbar zusammen.“ Sandra Lubarsky.
Inzwischen ist ein neues Buch von ihm erschienen, aber dazu demnächst mehr.

Schreibe einen Kommentar