Asylwerber gut integriert – ein Mutmachbeispiel aus Linz

Asylwerber gut integriert – ein Mutmachbeispiel aus Linz, Pfarre St. Peter – ein Kurzvideo
Der Linzer Pfarrer Franz Zeiger ist ein engagierte Kirchenmann und wollte auch in Sachen Flüchtlinge nicht tatenlos zusehen. Vor rund eineinhalb Jahren hat er begonnen, auf seine Art zu helfen. Ermutigend!
Bereits am Samstag, den 3. Dezember 2016 präsentierte Pfarrer Franz Zeiger mit seinen Freunden aus Syrien im Großen Saal der Pfarre Linz – St. Peter das neu erschienene Buch „Leb wohl, Mutter! Krieg – Verfolgung – Flucht“. Nach einer kurzen Einführung durch den Autor kamen die Betroffenen, deren Schicksal im Buch geschildert wird, selbst zu Wort. Mit dem Kauf des Buches „Leb wohl, Mutter!“ unterstützten wir diesen engagierten Mann und seine syrischen Freunde.

Was tun angesichts der erschütternen politischen Entscheidungen betreffend Asyl? Die Vision an das „GUTE LEBEN für ALLE“ nicht verlieren! Und sich verbünden mit denen, die aktive und lebensbejahende Unterstützung für ein menschenwürdiges Leben geben – wie die Ärzte ohne Grenzen. Der nächste Kongress in Wien ist eine gute Möglichkeit, wirkliche Fakten zu hören UND persönliche Handlungsräume zu eröffnen:

4. Humanitärer Kongress Wien | Ärzte ohne Grenzen

Am 3. März 2017 findet in Wien der internationale Humanitäre Kongress statt. Die sechs hochkarätig besetzten Diskussionen widmen sich heuer speziell dem Thema Flucht: „Forced to Flee – Humanity on the Run“

Im Jahr 2015 waren laut UNHCR weltweit die meisten Menschen auf der Flucht – mehr als nach dem zweiten Weltkrieg. Eine Rekordzahl von 130 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, um überleben zu können, so der ehemalige UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. Hinter diesen Statistiken stehen Menschen, die Hilfe benötigen, weil sie Krieg, Katastrophen, Instabilität, Ungleichheit und Vertreibung ausgesetzt sind. Aus diesem Grund richtet der Humanitäre Kongress Wien die Scheinwerfer in sechs Podiumsdiskussionen auf die Individuen hinter den Statistiken.

Schreibe einen Kommentar