Buchtipp: Transformation by design oder desaster

Transformatiion by design oder desaster – Harald Welzer bringt es auf den Punkt:

„Die Transformation des jetzt dominanten Wirtschafts-, Gesellschafts- und Kulturmodells geschieht unausweichlich. Die Frage ist lediglich, ob sie eher von Menschen auf Basis von zivilisatorischen Errungenschaften wie Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, sozialer Gleichheit
und Solidarität gestaltet werden kann oder ob sie stärker von den Verhältnissen erzwungen wird; kurz, ob die Transformation »by design or by disaster« erfolgt.“ (aus der Vorbemerkung – hier ist das Buch zu bestellen)

Immer wenn es um Zukunftsentwürfe geht, fällt der Name Harald Welzer. Für das Gottlieb Duttweiler Institute gehört er zu den 100 wichtigsten Vordenkern der Welt, seit 2012 leitet er das Center für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Zusammen mit Bernd Sommer legt er jetzt „Transformationsdesign. Wege in eine zukunftsfähige Moderne“ (oekom verlag) vor. Schonungslos kritisieren die Autoren darin die Wachstumsgesellschaft und fordern ein radikales Redesign unserer Zukunftsbilder. „Unsere Welt verändert sich auf jeden Fall“, so lautet ihre Überzeugung, „die Frage ist nur, ob by design or by disaster. Wir plädieren für design: Transformationsdesign.“

oekom-Verlag – ein Linktipp von Bücher, die allesamt nachhaltige ermutigende Visionen, Ideen und Projekte beschreiben! Reinlesen macht Freude!

Schreibe einen Kommentar