Corona – 5 Ermutigungen und kluge Infos zwischen Reset, Angst, Chaos und Neubeginn

Der Corona-Virus bewegt die Welt. Stündlich gibt es neue Informationen, eine Flut, die oft überwältigt und überfordert. Ich habe mich durch viele sehr unterschiedliche Informationen durchgeklickt, habe mit weisen Menschen darüber gesprochen, habe mich selber tief mit der Botschaft des Coronavirus Covid 19 verbunden – und werde bestätigt, dass es essentiell wichtig ist, diese epochale Entwicklungsphase, zu der wir jetzt „gezwungen“ werden, zu nützen! Wir sind mitten in einer großen Bewusstseinserweiterung, auf die wir so lange gewartet und uns vorbereitet haben! Ein großes Erwachen findet statt. Allein der Anlass der Entschleunigung erweckt soviele Schönheiten: der Blick auf das Wesentliche wird geschärft, Kreativität und Solidarität erhöht sich, Delphine kommen zurück, die Luftgüte verbessert sich… So wie jede natürlich Entwicklung zyklisch verläuft, braucht es für das NEUE eben zuerst Rückzug (Reset, Verlangsamung), ein Innehalten, das sich wie Chaos anspüren und Angst erzeugen kann, aus dem heraus dann der „neue Stern geboren werden kann“.

(„Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“ Friedrich Nietzsche (Werk: Also sprach Zarathustra)

Ermutigung 1: Mut zum Fühlen der Angst – und Mut darüber hinaus zu wachsen
Ungewißheit löst bei vielen Menschen Unsicherheit und Angst aus, und das ist ganz natürlich! Kommen dann noch drastische Einschränkungen der Bewegungsfreiheit dazu, können Ängste von Fremdbestimmung, Isolation, Trennung u.ä. auftauchen. Die Frage ist, wie gehe ich mit einem Gefühl der Enge, der Ohnmacht und der dahinter liegenden Angst um? Wie erlebe ich meine Angst? Kann ich sie fühlen oder fühlt es sich in mir erstarrt oder leer an? Habe ich Angst oder hat die Angst mich? Gibt es eine Beweglichkeit und Offenheit in mir oder nicht?
Es gehört Mut dazu, die Ängste wirklich fühlen zu wollen. Wie ist es möglich, durch die Angst hindurch in der Tiefe mit den Wurzeln verankert zu sein? Wie fühlt sich das an?
Dieser Virus berührt auch kollektive Traumata, die noch gelöst werden wollen. (Thomas Hübl). Die Gefahr ist, dass wir uns überrollt fühlen, überfordert sind und uns zurückziehen wollen. Bewusstheit und Präsenz haben die Fähigkeit, kollektive Muster zu ändern, wenn sie dem Leben förderlich sind. Ein Trauma ist wie Eis, Eis mag sich nicht verändern. Was braucht es, um fluider zu werden? (Thomas Hübl)

Ermutigung 2: Sei Teil eines nährenden, intelligenten Netzwerkes oder bilde eines
Eine der größten Ängste ist, sich isoliert zu fühlen. Der Virus erinnert uns daran, dass wir ein großer lebendiger Organismus namens „Menschheit“ sind, nicht nur viele individuelle, autonome Wesen. Jeder Mensch ist ein substanzformender Organismus, wir sind der Planet Erde, wir sind Teil des Ganzen und bilden das Ganze. Die Beziehungsfähigkeit ist die Datenverbindung zwischen uns, sie macht aus Teilen ein Ganzes. Von welchen nährenden, intelligenten Netzwerken bist du ein Teil? Netzwerke, in denen du echte Beziehungen spürst, in denen du menschlich sein kannst, dich zeigen kannst, wie du dich grade fühlst? Solche Netzwerke bilden Räume, die Sicherheit, Geborgenheit und heilsame Lösungen geben. Sie sind die Vorraussetzung, dass natürliche Kreativität, Emergenz, kolletive Kohärenzfelder und Cokreation entstehen kann – vor allem in Zeiten von Krisen! Damit sich Kohärenzräume bilden könnten, damit wir zusammenkommen und starke „Gefäße“ bilden können, dafür brauchen wir Entschleunigungsräume! Der Virus stellt aktuell dafür einen Balanceeffekt her. Auf facebook bilden sich gerade neue Gruppen, um diese „Räume des Zusammengehörens“ auf virtueller Ebene schnell zu bilden und zu leben. Ein Beispiel ist des „Corona-Refugium der Besonnenheit“ von meiner kostbaren Kollegin Uli Feichtinger! Hier auch eine Plattform aus der Schweiz, um selbstorganisiert Hilfe anzubieten und zu finden in der jetzigen Corona-Situation. Gruppe finden, Gruppe gründen.

Gehörst du zu den Menschen, die gute Erfahrungen mit Veränderungen haben, dann kann diese Übung hier dich unterstützen, wenn Angst hochkommt. Angst zu haben ist ganz normal. Und es ist ganz normal, auch KEINE Angst zu haben!

Ermutigung 3: Jede Krise ist eine Chance – ein DANK an die Ersthelfer*innen!
Diese aktuellen Herausforderungen sind eine riesige Chance! Jedesmal wenn du das Wort „Krise“ liest, sei dir bewusst, dass es in anderen Sprachen das selbe Wort für „Chance“ ist! An dieser Stelle mag ich auch meine Hochachtung ausdrücken für all die Menschen, die jetzt das normale Leben aufrechterhalten, wie Gesundheitspersonal, Lebensmittelversorger*innen, Verantwortliche in verschiedensten gesellschaftlichen und politischen Bereichen! DANKE für die Gelassenheit, Weisheit und Power, mit der ihr da seid! „Ihr seid das Immunsystem der Gesellschaft“, sagt Thomas Hübl und das kann ich nur unterstreichen! Meinen tiefen Respekt und Mitgefühl erweise ich all denen, die derzeit eine persönliche und wirtschaftliche Katastrophe erleben!

Ermutigung 4: Vertiefe deine Verwurzelung und Ermächtigung 
Wir brauchen jetzt Menschen mit Besonnenheit, Wachheit, Weitblick – die wie ein Leuchtturm da stehen und sich von dieser Welle in die Verbundenheit mit allem, was ist, tief hineintragen lassen. Die wissen, dass das Feld der Liebe sich in diesem Moment erweitern will – in einer epochalen Bewegung. Menschen, die tief mit der Weisheit der Natur, mit Gaia, dem Universums verwurzelt sind. Menschen die wissen, dass sie selber diese Welt mitgestalten und deshalb Verantwortung übernehmen, die Königin und den König in sich befreien. Die die Offenheit des Kronenchakras mit ihrer Verwurzelung und Herzintelligenz tief verbunden halten. Hast du gewußt, dass „Corona“ auch den Strahlenkranz der Sonne bezeichnet? Was könnte das für uns bedeuten, wenn wir jedesmal, wenn dir „Corona“ hören, diesen Strahlenkranz in uns spüren?
Wir brauchen jetzt Menschen, die bestens auf sich schauen, ihrem natürlichen Rhythmus folgen, ihr gesundes Immunsystem aufrecht erhalten, andere unterstützen –  und ihr Wissen an andere weitergeben. Ich verneige mich vor allen, die dies grade tun – in großer Hochachtung!
Mein Wissen geb ich gerne auf meiner facebook-Seite und Gaia-fb-Seite weiter, mit viele eigene und gesammelte Schätzen!

Erstmals biete ich Online-Workshops an! Herzliche Einladung dabei zu sein:
20. März, 19 – 20:30 Uhr: Gaia´s Wachstumsbeginn in Corona-Zeiten – war ein voller Erfolg!! Deshalb gibt es jetzt eine Gaia-Online-Workshop-Serie, jeden Freitag, dh. 27. März, 3. April, 10. April! Alle Infos hier


25. März, 19 – 21:30 Uhr: Frauenkreis „Verwurzelung und Selbst-Ermächtigung“

Zur Ermutigung öffnet Harald Koisser jeden Montag um 18 Uhr die Schlossbibliothek und du kannst kostenfrei online dabei sein, wenn er aus weisen Büchern liest. Anmeldung unter harald at koisser.at

Mehr Infos dazu auch im Newsletter und auf fb (trag dich bitte in den Newsletter ein, wenn du am Laufenden bleiben magst!)

Wenn du sofort Unterstützung und Ermutigung brauchst – ich vergebe ab sofort online-coaching-termine – Beitrag nach freiem Ermessen! (Damit die, die grade einen 100% igen Einkommensentgang wie ich haben, auch unterstützt werden – und die, die keine finanziellen Herausforderungen haben, ihren Beitrag einbringen können!) Anfragen an mail at veronikalamprecht.com

Ermutigung 5: Umgib dich mit weisen Informationen: Folgende Institutionen und Beiträge ermutigen und bieten wertvolle Infos (die Liste wird ständig erweitert):

Aktueller Stand und grundsätzliche Infos: Bundesministerium für Soziales

Christian Felber – warum unterschiedliche Krisenreaktionen? – hier hören

Chef-Virologe Chrstian Drosten – täglich ein podcast zur aktuellen Situation

Clemens Arvay, Medizinischer Biologe – warum Lebensumstände ändern

Matthias Horx: Corona – eine Übung in Resilienz

Matthias Horx: Zukunftsintelligenz

Ausführlichste, leicht verständliche Grafiken mit genauen Erläuterungen

Christa Langheiter – Mut-Tagebuch und andere Tipps

Rüdiger Dahlke – aktuelle Infos vom 15. März 2020

Wir sind EIN ATEM – Newsletter aus Tamera

Onlineshoppen REGIONAL und fair!

Nach Corona – eine kurze Story

Corona und Menschsein – Thomas Hübl und Thomas Steininger

Lia-Blog: Corona und 6 Dinge, die wir auch anders sehen können

Dr. Bruce Lipton: Fürchte dich nicht

Richard David Precht: Vergleichsweise harmlos und die folgende Bewegung

Corona –eine Heilige, Beitrag aus derstandard: Schutzpatronin der Seuchengefahr

Die Heilige Corona – Beitrag von Artedea

Schreibe einen Kommentar