Im Flow bleiben, das Feuer nähren. Ein Businesstipp

Eine einzigartige Wohlfühlwelt für Wellness- und Thermenurlaub sollte entstehen. Das Projekt kam in eine große Energiephase, es war richtig im Flow. Wie kann es im Flow bleiben? Wie kann das Feuer genährt werden? An dieser Stelle war es wichtig, dass einer der Geschäftsführer sich für diesen „flow“ verantwortlich fühlte. Ab sofort war er Ansprechperson für alle möglichen und unmöglichen Ideen. Er koordinierte, dass sich außergewöhnlich unterschiedliche Personen in der Art eines „Stammtisches“ immer wieder zusammensetzten und weiterarbeiteten.
Credo war „Out of the box“, d.h. gewünscht war der Austausch von vielen Leuten aus Bereichen, die normalerweise nicht zusammenarbeiten! Das Ergebnis, der Flow, die Kreativität war sehr beflügelnd, nährend, inspirierend, und letztendlich ein wesentlicher Erfolgfaktor für die Einzigartigkeit des Projektes.

Beispiel von Mag. Silvia Brenzel, plenum
Aufgeschrieben von Veronika V. Lamprecht

 

Schreibe einen Kommentar