Living GAIA – Regenwaldkauf mit Indigenen

Living GAIA ist ein Verein aus Deutschland, der sich umfassend für ein gutes Leben mit der Erde einsetzt – und dazu u.a. mit der indigenen Bevölkerung Brasiliens zusammenarbeitet. Aktuell ist die neue brasilianische Regierung dabei, die Abholzung der Regenwälder weiter zu forcieren: seit Sep. 2018 ist die Abholzung um 84 % gestiegen!! Living GAIA kauft gemeinsam mit den dort lebenden indigenen Völkern jetzt Regenwald auf, um die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort zu schützen. Jede Spende unterstützt ein Stück Lebensgrundlage von Ureinwohner*innen – bitte mitmachen!

Das nächste Encontro – Camp, organisiert von Living GAIA, findet vom 20. – 28. Juli 2019 statt und wird mit Huni Kuin aus dem Amazonas (Acre) und dem Quartett Alexandra Schwarz-Schilling & Furiosa Dada und Christin Colli & Claudio Acuña gestaltet.
Weitere Informationen zu dem Encontro – Camp 2019 findet ihr hier. 

Detaisl zu dringendem Spendenaktion – Waldkauf im Amazonas

Aus aktuellem Anlass rufen wir ab sofort alle Menschen auf Geld zu spenden, um im brasilianischen Regenwald Land zu kaufen für den Erhalt der Reservate und der dort lebenden indigenen Völker. Wir sind alle aufgerufen den letzten großen lebendigen Wald – die Lunge der Erde – und auch der letzte Rückzugsraum für unberührte Kulturen, zu schützen. Die Abholzungen sind seit September diesen Jahres bereits um 84% gestiegen. Wir haben also keine Zeit mehr zu verlieren. Zeit zu handeln. Sei dabei.

Spende auf unser Spendenkonto, Anfang nächsten Jahres wird Dir dafür eine Spendenquittung zugeschickt (dazu bitte Name und Adresse und Betrag per Email an kontakt@living-gaia.org  senden).

Stichwort: Amazonas Landkauf

Living Gaia e.V.
www.living-gaia.org

IBAN: DE48 4306 0967 1150 1986 00
BIC: GENODEM1GLS

Unter marie@living-gaia.org  wird sie als weitere Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

Beitrag vom Frühjahr 2018, kurz nach dem letzten Encontro-Camp in Brasilien:
Christian Melchior aus Dänemark hat während dieser Zeit wunderschöne Fotos und Filmaufnahmen von Living Gaia und vom Encontro gemacht. Der Film ist 4 Minuten lang und hier zu sehen. Fotos zum Encontro gibt es auf unsere Facebook Seite hier zu sehen.

Was weiter geschieht:

Ein Projekt das sich aus unserem Encontro entwickelt hat, ist Spenden zu sammeln für ein Haus für Batani Huni Kuin. Batani lebt in Jordao, Acre, Brasilien. Batani braucht ein Haus für sich und ihre sechs Kinder. In Jordao soll ab 2019 auch der Sitz der Frauenunion sein, den wir mit den Huni Kuin Frauen gründen und dessen Vorsitzende Batani sein wird.

Batani ist eine echte Powerfrau. Sie ist alleinerziehende Mutter und war eine der beiden Pionierinnen, die sich 2016 zum ersten Encontro nach Living Gaia gewagt haben. Letztes Jahr war sie mit ihrem kleinen Sohn Felicio dabei. Ein Haus für sie und ihre Familie kostet circa 10.000 Euro. Der Hausbau ermöglicht Batani und ihrer Familie sich ein unabhängiges Leben aufzubauen und ihren Kindern eine Zukunft mit Bildung. Ihre Kinder könnten in Jordao in die Schule gehen und sie könnte sich ihrem Haupthandwerk, dem Weben, der Herstellung von Kleidung und Schmuck widmen.

Mit einem Ort für die Frauenunion werden viele Frauen die Möglichkeit haben sich weiter zu entwickeln und GEMEINSAM Projekte zu machen. Bisher sind knapp 3.000 Euro zusammengekommen. Wir freuen uns sehr über Spenden auf unser Spendenkonto: Alle Infos dazu hier:

Was haben wir aus unseren Erfahrungen gelernt:

In 2018 machen wir eine Veranstaltungspause und konzentrieren uns ausschließlich auf den weiteren Aufbau der Infrastruktur. Durch den Bau weiterer Häuser, schaffen wir Rückzugsmöglichkeiten, vor allem auch für uns selbst.

Das nächste Encontro (in 2019) werden wir anders planen. Da wir jetzt genauer wissen, welche Aufgaben anfallen und welche Kompetenzen dafür gebraucht werden, werden wir ein entsprechendes Team zusammenstellen. Die inhaltliche Ausgestaltung des Encontros werde ich selber mehr in die Hand nehmen und ebenfalls besser planen.

Infos und Anmeldung auf der Facebook Veranstaltungseite oder per Email an kontakt@living-gaia.org

Schreibe einen Kommentar