Wie wird 2021?

Diese Frage beschäftigt wahrscheinlich nicht nur mich zu Beginn eines neuen Jahres. Das erste, was mir unterkam war, dass die Qualität der „Erschütterung“ maßgeblich sein wird. Von Astrolog*innen haben ich gehört, dass wir jetzt nach 200 Jahren „Erdepoche“ in die Luftepoche gewechselt sind, also im „Wassermann/Wasserfrau“ angekommen sind. Dass solche Übergänge immer mit Turbulenzen verbunden sind und ca. 5 Jahre dauern, bis es spürbare neue Ordnungsstrukturen gibt. Dass im Zeichen der Luft Qualitäten wie Innovation, Freigeist, Bewusstseinserweiterung, radikaler Wandel, stärker lebendig sind. Dass auftauchende Ängste u.a. durch Seelenverbundenheit und „neue Wahrheit finden“ gelöst werden können. Inspirationen dazu finde ich u.a. bei Charles Eisenstein.

2 + 0 + 2 + 1 = 5. Fünf steht u.a. für Brücken bauen, Veränderungen akzeptieren.
Auch wennn ich weiß, dass ich nix weiß, sondern erst im nachhinein weiß, wies wirklich war, hab ich hier einige Betrachtungsweisen gesammelt. Weil ich sehr wohl beobachte, dass zb. meine Rauhnachtsträume oft frappierende Ähnlichkeiten haben mit den tatsächlichen Ereignissen und Qualitäten, die sich in dem Folgejahr zeigen! Und das erlebe ich ermutigend und gibt mir eine Grundorientierung! Also – viel Freude und Inspiration mit meiner Auswahl!

Chinesisches Horoskop2021 ist das Jahr des Büffels: Wie diese Qualität auf dein Sternzeichen wirken kann.

Worauf steuern wir 2021 zu? Anita Maas hat diese Frage dem Autor und Bewusstseinsforscher Karl Gamper gestellt – hier das Gespräch zum Anhören

Wirkworte zur Zeit und warum der jeweils 21. jedes Monats besondere Kraft hat beschreibt Amadea Linzer hier.

Die universelle Jahresenergie 2021 aus Sicht der Numerologie beschreibt Anne Vonjahr in ihrem ästhetischen Video.

Grundkräfte 2021 – Mein Traum in der 13. Rauhnacht, 5. auf 6. Jänner, der immer für die Qualität des neuen Jahres 2021 steht:

Ich bestieg mit einer Gruppen von Menschen ein Flugzeug. Alle setzten sich auf ihre Plätze, ich blieb stehen. „Aha“, stellte ich im Traum fest, „dann bin ich also hier die Flugbegleiterin.“ Während ich also im hinteren Bereich des Flugzeuges stand, die Gäste beobachtete und mich aufs „Hüten“ einstellte. hörte ich, wie die Piloten einen Auftrag erhielten: „Fliegt durch die Turbulenzen.“ Ich wußte, es gibt auch eine andere Fluglinie – ohne Turbulenzen! Und doch hatten die Piloten keine Wahl, von wem auch immer der strenge Auftrag kam.Wissend, dass die Fluggäste in den Turbulenzen Angst bekommen würden, teilte ich Anleitungen aus. Auf diesem Blatt Papier stand, was jede Person tun kann, damit sie gut durch ihre Ängste, ausgelöst durch die Turbulenzen, kommen kann. Und so war es dann auch: alle Gäste vertieften sich in die Anregungen, wie zb. „spüre den Sturm in dir“, während die Piloten durchs Wetterchaos navigierten. Eine Person bekam Angst, ich trat zu ihr hin, zeigte ihr die betreffende Stelle auf ihrem Blatt und schon war sie wieder vertieft und ruhend. So wie alle anderen auch.

Eine besondere Stimmung entstand im Flugzeugraum, als würde die Energie angehoben werden. Das Flugzeug landete sicher, alle Gäste stiegen aus und dann sah ich, dass alle Fluggäste mitsammen VERBUNDEN waren. Ein starkes Netz ist zwischen ihnen entstanden! Dieses Netz virbrierte und ich wußte: es dauert nicht mehr lange und diese Menschen, dieses Menschennetzwerk, kann ohne Flugzeug fliegen!

In diesem Sinne: was immer 2021 auf dich zukommt – wenn du Angst bekommst, die Turbulenzen nicht mehr verarbeitet werden können – schreib mir! Es gibt immer jemand, der sicher durchführen kann. Und am „Ende“ fliegen wir alle mitsammen erlöst und frei durch die Welten – wo auch immer hin! 🙂 Veronika Victoria Lamprecht

Schreibe einen Kommentar