Wieviel Geld macht glücklich?

Wieviel Geld macht glücklich? Darüber machte sich der Unternehmer einer US Firma Gedanken und kürzte daraufhin sein Gehalt von einer Million Dollar auf 70.000 – damit alle 120 Angestellten mindestens diese Summe verdienen. Nur dieses Mindestgehalt macht angeblich glücklich.

Auszug aus dem lesenswerten Stern-Artikel:
Als das Klatschen und Brüllen nachließ und ein Moment der Stille einsetzte, fragte Dan Price seine Angestellten: „Flippt noch jemand aus? Denn ich flippe irgendwie gerade aus.“ Zuvor hatte der Chef einer Kreditkartenabrechnungsfirma aus Seattle seinen Mitarbeitern erklärt, dass jeder von ihnen zukünftig mindestens 70.000 Dollar pro Jahr verdienen wird. Das solle auch für die am wenigsten verdienenden Sachbearbeiter, Verkäufer und Kundenberater gelten.
Der Grund auf so viel Geld zu verzichten, war ein Artikel über Glück, den Price gelesen hatte. Die Autoren beschrieben darin, dass für Menschen, die weniger verdienen als 70.000 Dollar, mehr Geld einen großen Unterschied macht. Das seelische Wohlbefinden soll mit dem Einkommen deutlich steigen – allerdings nur bis zu einem gewissen Punkt. Denn ab 75.000 Dollar mache das höhere Einkommen keinen Unterschied mehr. Zwar brächte mehr Geld auch mehr Annehmlichkeiten, doch das Wohlbefinden der Seele ließe sich nicht mehr steigern.

Dieser Beitrag stammt aus dem Nachrichtenmagazin Times und hier ist auch das Video dazu zu sehen!

Diesen Beitrag finden Sie auch auf der GAIA Facebook-Seite!

Schreibe einen Kommentar